Hardware

Die Vorsorge beginnt bei der Auswahl der richtigen Komponenten sowie deren Tests.  Alle unsere Systeme durchlaufen
eine ausführliche Evaluierung mit eigener EMV-Messkammer. Weiterhin werden die eingesetzten Markenkomponenten in der Produktionsroutine umfangreichen Funktionsprüfungen und nach der Montage einem 8-stündigen Belastungstest unterzogen.
Erst nach diesen komplexen Prüfverfahren verlassen die Systeme das bluechip-Werk. Der Kunde kann sein System
nach Bedarf und technischen Möglichkeiten konfigurieren und zusätzlich auf spezielle, im Medizinbereich benötige Komponenten wie Netzteil, Trenntransformator und Netzwerkisolator zurückgreifen.

 

Wichtige Hilfsmittel zur Einhaltung der Sicherheitsanforderungen
Medizinisches Netzteil
Für den Einsatz der Medical-PCs in Patientenumgebungen besteht die Möglichkeit, die Systeme optional mit einem (nach den Normen des Medizinproduktgesetzes „MPG“) zertifizierten Netzteil auszustatten. Dieses Netzteil ist für die Anwendung in medizinischen Szenarien vorgesehen und nach den Normen der IEC / EN60601-1, sowie UL60601-1 aufgebaut. Durch den integrierten 12cm Lüfter ist es angenehm leise und damit auch in den PCs für Arztpraxen und deren Behandlungsräumen einsetzbar.

Trenntransformator und Netzwerkisolator
Um IT-Geräte innerhalb des medizinischen Sicherheitsbereiches gefahrlos betreiben zu können ist es notwendig, zusätzlich zur Verwendung von medizinischen Trenntransformatoren die Netzwerkverbindungen – mittels eines Netzwerkisolators – galvanisch vom übrigen Netzwerk zu isolieren.